DIN EN 388 - Mechanische Risiken

Die Norm für Handschuhe zum Schutz vor mechanischen Verletzungen definiert Risiken wie Abrieb, Schnitt, Stiche oder Risse. Das Piktogramm „Mechanische Gefahren“ zeigt durch einen bis zu sechsstelligen Zahlencode auf einen Blick, was ein Handschuh bezogen auf die folgenden Risiken leistet:

A  Abriebfestigkeit (Leistungsstufe 0 – 4)
B  Schnittfestigkeit (Leistungsstufe 0 – 5)
C  Weiterreißfestigkeit (Leistungsstufe 0 – 4)
D  Durchstichfestigkeit (Leistungsstufe 0 – 4)

Seit der Neufassung EN388:2016 werden zusätzlich die folgenden Risiken geprüft:

E  Schnittwiderstand nach EN ISO 13997 (Leistungsstufe A – F)
B  Schutz gegen Stoß (– / P)